Schnee sieben

Siebente Geschichte. (Andersen) Von dem Schlosse der Schneekönigin und was sich später darin zutrug. Des Schlosses Wände waren gebildet von dem treibenden Schnee und Fenster und Thüren von den schneidenden Winden, da waren über hundert Säle, alle wie der Schnee sie zusammentrieb, der größte erstreckte sich mehrere Meilen lang, alle beleuchtet von dem starken Nordlicht, … Doorgaan met het lezen van Schnee sieben

Schnee sechs

Sechste Geschichte. (Andersen) Die Lappin und die Finnin. Vor einem kleinen Hause hielten sie an, es war sehr ärmlich; das Dach ging bis zur Erde hinunter, und die Thür war so niedrig, daß die Familie auf dem Bauch kriechen mußte, wenn sie heraus oder hinein kommen wollte. Hier war außer einer alten Lappin, welche bei … Doorgaan met het lezen van Schnee sechs

Schnee fünf

  Fünfte Geschichte. (Andersen) Das kleine Räubermädchen. Sie fuhren durch den dunkeln Wald, aber die Kutsche leuchtete gleich einer Fackel. Das stach den Räubern in die Augen, das konnten sie nicht ertragen. »Das ist Gold! das ist Gold!« riefen sie, stürzten hervor, ergriffen die Pferde, schlugen die kleinen Vorreiter, den Kutscher und die Diener tot, … Doorgaan met het lezen van Schnee fünf

Schnee vier

Vierte Geschichte. (Andersen) Prinz und Prinzessin. Gretchen mußte wieder ausruhen. Da hüpfte dort auf dem Schnee, der Stelle, wo sie saß, gerade gegenüber, eine große Krähe, die hatte lange gesessen, sie betrachtet und mit dem Kopfe gewackelt; nun sagte sie: »Kra; kra! – gut' Tag! gut' Tag!« Besser konnte sie es nicht herausbringen, aber sie … Doorgaan met het lezen van Schnee vier

Schnee Drei

Dritte Geschichte. (Andersen) Der Blumengarten bei der Frau, welche zaubern konnte. Aber wie erging es dem kleinen Gretchen, als Karl nicht zurückkehrte? Wo war er doch geblieben? – Niemand wußte es, niemand konnte Bescheid geben. Die Knaben erzählten nur, daß sie ihn seinen Schlitten an einen prächtig großen haben binden sehen, der in die Straße … Doorgaan met het lezen van Schnee Drei

Schnee zwei

Zweite Geschichte. (Andersen) Ein kleiner Knabe und ein kleines Mädchen. Drinnen in der großen Stadt, wo so viele Menschen und Häuser sind, sodaß dort nicht Platz genug ist, daß alle Leute einen kleinen Garten besitzen können, und wo sich deshalb die meisten mit Blumen in Blumentöpfen begnügen müssen, da waren doch zwei arme Kinder, die … Doorgaan met het lezen van Schnee zwei

Schnee

Die Schneekönigin. (In sieben Geschichten.) Erste Geschichte, welche von dem Spiegel und den Scherben handelt. Seht, nun fangen wir an. Wenn wir am Ende der Geschichte sind, wissen wir mehr als jetzt, denn es war ein böser Zauberer, einer der allerärgsten, es war der Teufel! Eines Tages war er recht bei Laune, denn er hatte … Doorgaan met het lezen van Schnee